Allgemeine Nutzungsbedingungen

Mit der Eingabe Ihrer Daten, die für eine Registrierung notwendig sind, und der Betätigung des entsprechenden Sende-Buttons kommt zwischen dem Nutzer und der Stiftung Entrepreneurship ein Nutzungsverhältnis zu Stande, für das folgende Nutzungsbedingungen gelten, die der Nutzer als verbindlich anerkennt:

Leistungsgegenstand

Der Entrepreneurship Campus ist ein Netzwerk, das von der Stiftung Entrepreneurship ins Leben gerufen wurde.

Interessierte können sich dabei mit einer Geschäftsidee registrieren und nach erfolgter Registrierung die auf der Plattform angebotenen Inhalte und Informationen abrufen. 

Auf der Website kann der Nutzer außerdem einen E-Mail-Newsletter abonnieren, der aktuelle Informationen zum Wettbewerb beinhaltet. Dieser Newsletter kann über die Website auch jederzeit wieder abbestellt werden.

Vertragsabschluss und Laufzeit

1. Der Nutzungsvertrag zwischen der Stiftung Entrepreneurship und dem Nutzer kommt mit der erfolgreichen Registrierung durch den Nutzer auf der Plattform zu Stande. Mit dem Versand der Bestätigungs-E-Mail nimmt die Stiftung Entrepreneurship das Angebot auf Abschluss eines Nutzungsvertrages des Nutzers an.

2. Der Nutzungsvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

3. Sowohl der Nutzer als auch die Stiftung Entrepreneurship sind berechtigt, das Nutzungsverhältnis jederzeit ohne Angaben von Gründen und ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen. Die Kündigung erfolgt durch Erklärung gegenüber dem anderen Teil in elektronischer Form (E-Mail) oder in Text- oder in Schriftform.

Pflichten des Nutzers

1. Die Accounts sind ohne schriftliche Zustimmung von der Stiftung Entrepreneurship nicht übertragbar. Dasselbe gilt für die sich aus dem Nutzungsvertrag ergebenden Rechte des Nutzers; diese sind weder übertragbar noch abtretbar.

2. Der Nutzer sichert zu, dass alle von ihm bei der Registrierung angegebenen Daten und Inhalte wahrheitsgemäß, aktuell, verfügbar und vollständig sind. Er ist verpflichtet, der Stiftung Entrepreneurship Änderungen seiner Daten unverzüglich via E-Mail anzuzeigen.

3. Der Nutzer hat sein Passwort vertraulich zu behandeln und dieses sowie seinen Account gegen unbefugte Zugriffe zu sichern.

4. Der Nutzer ist bei schuldhaftem Verlust des Passworts und/oder bei einer von ihm verschuldeten Kenntnisnahme durch Dritte für unter seinem Account getätigte Handlungen verantwortlich und stellt der Stiftung Entrepreneurship auf erstes Anfordern von sämtlichen daraus entstehenden Schäden frei.

5. Sollte dem Nutzer das Passwort abhanden kommen oder ein Missbrauch seines Zugangs bekannt werden, hat er der Stiftung Entrepreneurship unverzüglich via E-Mail an die jeweils gültige, im Impressum angegebene E-Mail-Adresse hiervon zu unterrichten.

6. Die Stiftung Entrepreneurship ist bei Kenntnisnahme von einem möglichen Missbrauch des Passwortes berechtigt, den Account des Nutzers zu sperren und die Inhalte des Nutzers von der Plattform zu entfernen. Der Nutzer wird in diesem Fall über die Gründe für die Sperrung unverzüglich via E-Mail benachrichtigt.

7. Der Nutzer verpflichtet sich, Handlungsweisen, welche die System- oder Netzwerksicherheit verletzen oder die Leistung und die Verfügbarkeit der Plattform gefährden, zu unterlassen.
Vertraulichkeitsvereinbarung

1. Der Nutzer verpflichtet sich, über alle Informationen, die ihm im Rahmen der Ideenpräsentationen als Vorlage anvertraut wurden, Geheimhaltung zu wahren, es sei denn, dass ein anderer Nutzer einer Bekanntgabe ausdrücklich zugestimmt hat.

2. Der Nutzer verpflichtet sich, die ihm präsentierte Idee nur in Zusammenarbeit mit dem Vertrauensgeber auszuwerten. Eine Auswertung der Idee –vollständig oder auch in Teilen – wird ohne die Zustimmung des Ideen-Urhebers nicht erfolgen.

3. Die Verpflichtung zur Geheimhaltung gilt nicht für Ideen, deren Inhalt aus offenkundigem Know-How bestehen oder bereits aus zugänglichen Quellen einsehbar ist.

Haftung

Soweit dies nicht in diesen Nutzungsbedingungen oder in den zusätzlichen Bedingungen ausdrücklich erklärt wird, macht die Stiftung Entrepreneurship keine spezifische Zusicherungen in Bezug auf die Dienste oder übernimmt in dieser Hinsicht irgendwelche Garantien. Die Stiftung Entrepreneurship macht beispielsweise keine Zusagen bezüglich der Inhalte in den Diensten, hinsichtlich spezifischer Funktionalitäten der Dienste oder deren Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit oder Eignung der Dienste für Ihre Zwecke.
Datenschutz

Die Stiftung Entrepreneurship verpflichtet sich, die geltenden Datenschutzgesetze einzuhalten. Näheres ergibt sich aus der jederzeit als Volltext abrufbaren Datenschutzerklärung.

Rechtswegausschluss

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

 

Schlussbestimmungen

Anwendbares Recht
Auf das Nutzungsverhältnis findet ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

 

Gerichtsstand
Soweit der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand hat oder es sich bei dem Nutzer um einen Kaufmann handelt, ist der Gerichtsstand für Streitigkeiten über Rechte und Pflichten aus dieser Vereinbarung Berlin.

 

Salvatorische Klausel
Soweit eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen unwirksam werden, verpflichten sich Betreiber und Nutzer schon jetzt, an Ihre Stelle eine solche Regelung treten zu lassen, die wirksam ist, und die dem durch die unwirksame Regelung Gewollten am nächsten kommt. Die Unwirksamkeit einzelner Klauseln lässt die Vereinbarung im Übrigen unberührt. Dies gilt nicht, soweit das Festhalten an der Nutzungsvereinbarung für den Nutzer unzumutbar wäre.