Grameen Creative Lab Session an der FU Berlin

Prof. Faltin und Hans Reitz (Grameen Creative Lab) haben am vergangenen Mittwoch, 20. Mai 2009, zusammen eine weitere Grameen Creative Lab Session an der FU Berlin veranstaltet. Nachdem in den vorherigen Creative Labs das Social Business Konzept erklärt wurde und dann auch vor Kurzem die sieben Social Business Prinzipien von Prof. Yunus veröffentlicht wurden, wurde in dieser Lab Session mehr Wert auf das Weiterentwickeln und Verfeinern von Social Business Modelen von und mit den Teilnehmern gelegt.

Die insgesamt sechs Workshops in kleineren Teams am Nachmittag umfassten so umfangreiche und diverse Themen wie: Strategien für bestehenden Social Joint Venture zwischen der Grameen Familie und großen deutschen Firmen (siehe Blogeintrag vom 5. März 2009); Ideenkonzepte für weitere Social Businesses (wie Grameen House, Grameen Inkasso etc.); Weiterentwicklung einer italienischen NGO hin zu einem nachhaltigen Social Business; die Rolle des Internets für die Social Business Bewegung.

Die knapp 50 Teilnehmer kamen aus verschiedenen Berufsfeldern (große Firmen, Universitäten und andere akademische Institutionen, soziale Entrepreneure, Künstler, u.v.m.), so dass sie sich gut ergänzen und austauschen konnten. Die Teilnehmer diskutierten auch eifrig mit Hans Reitz, da insbesondere die Brisanz und Aktualität des Social Business Konzeptes viele Fragen und Antworten verlangt. Insgesamt wurde insbesondere ein Social Business Prinzip von Prof. Yunus  während des Labors besonders stark gelebt: Do It With Joy!

Das Grameen Creative Lab ist ein Joint Venture zwischen dem Yunus Centre in Bangladesch und circ responsibility in Deutschland. Das Ziel des Joint Ventures ist die Bekämpfung und Abschaffung der Armut. Die erste akademische Kooperation wurde mit Prof. Faltin geschlossen. In diesem Rahmen werden u. a. die Grameen Creative Lab Sessions veranstaltet.

 

Günter Faltin's Photos - Grameen Creative Lab 20. Mai 2009
Facebook Photos – Grameen Creative Lab 20. Mai 2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.