MEMORO – Die Bank der Erinnerungen e.V.

MEMORO ist ein gemeinnütziges Projekt mit dem Ziel, den  Erfahrungsschatz älterer Menschen an Jüngere weiterzugeben.  Auf der Internetseite www.memoro.org/de erzählen Menschen, welche vor 1950 geboren wurden, in kurzen Video- und Audioclips, wie sie die Kriegs- und Nachkriegszeit erlebten, von  gesellschaftlichen und politischen Ereignissen oder von ganz  persönlichen Dingen wie dem ersten Kuss. Auf diese Weise wollen wir die Erinnerung an die Geschichte,  an Traditionen und Lebensweisheiten von damals lebendig halten und für kommende Generationen konservieren. MEMORO  ist also ein Zeitzeugenarchiv der Oral History im Internet.

 Wer steht hinter MEMORO ?

www.memoro.org wurde 2008 in Italien gegründet.  In Deutschland, Frankreich, Japan, Spanien, Kamerun, Argentinien und in den USA sind seitdem nationale  Seiten enstanden. In Deutschland ist MEMORO seit Juli 2009 ein gemeinnütziger Verein. Das Projekt entwickelt sich hauptsächlich über das persönliche Engagement der italienischen Gründer und der Mitarbeiter in den jeweiligen Ländern.  In Italien, Spanien und Japan konnten erste Projektpartner gewonnen werden. Wir suchen für alle  Länder Projektpartner und Sponsoren: Unternehmen, Verbände, Vereine, Verwaltungen, sowie mögliche Fördermaßnahmen der EU & anderer Institutionen.

 Ihre Geschichte auf MEMORO . . .

Wenn Sie Ihre Geschichte für MEMORO erzählen  möchten, können Sie mit uns einen Aufnahmetermin vereinbaren. Sie können sich aber auch selbst filmen bzw. von Ihren Enkelkindern filmen/interviewen lassen und Ihr Audio bzw. Video bei memoro.org einstellen, sprich hochladen.

Eine Idee zu “MEMORO – Die Bank der Erinnerungen e.V.

  1. Pingback: MEMORO – Die Bank der Erinnerungen e.V. | MemoroGermany | Scoop.it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.