Statista

Statista.com ist das weltweit erste Statistik-Portal, das statistische Daten verschiedener Institute und Quellen professionell bündelt. Geschäftskunden können mit statista auf ein innovatives und intuitives Recherchetool mit quantitativen Daten zurückgreifen.

Statista.com ist der schnelle und umfassende Ausgangspunkt für die Recherche nach Zahlen, Daten und Fakten und eignet sich hervorragend als Suchkomponente für angehende Gründer. Statista.com ist selbst- und fremdfinanziert.

Statista wurde 2008 zum Start-up des Jahres gewählt , erhielt 2008 den renommierten Gründerpreis der Financial Times Deutschland, wurde 2010 zum Ort der Innovation auserkoren

Eine Idee zu “Statista

  1. Frank Hilderts sagt:

    Bedient wichtige breitgestreute Kundenbedürfnisse (und macht unabhängiger von staatlichen oder großunternehmerischen Stellen).

    Die Kombination aus kostenlosem und kostenpflichtiger Teil und das Angebot professioneller Dienstleistungen (sofern hochqualitativ) sollten die Bedarfslage abdecken. Ein Goodie sind die namentlich benannten unternehmensexternen Branchenexperten und die Medienpartner.

    Leider sind interpretatorische und kombinierte Elemente kaum zu sehen, wie z.B. die Kombination von Arbeitskosten und Umsatz zur optimalen Unternehmensgröße. Oder der Widerspruch zwischen gleichbleibender Ärzteschaft und sinkenden Krankenhauszahl / sinkende Pflegebelegschaft. Leider gibt es hierzu wenig an moderierter Funktion durch Statista. Damit bleibt der Hauptnutzen die Aggregation und Darstellung von Daten und Informationen – schade.

    Auch das Pricing wäre für Kunden als rein variable Kosten besser aufgestellt, da dann die Qualität stärker gewichtet würde -> Langzeit-Mechanismus zu Absicherung gegen Irrelevanz.

    Das Geschäftsmodell ist sounding (Daten zu Information zu Wissen, und das Ganze mittels einem IT-Werkzeug), der Nutzen ist eindeutig und breit angeboten, die Plattform ist effizient aufgebaut – einer meiner Favoriten.

    Jetzt können nur noch unverarbeitetes Wachstum oder ausgeruhte Lorbeeren die Geschäftsidee gefährden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.