Entrepreneurial Thinking and Culture @ Babson College

Prof. Fritz Fleischmann lehrt am Babson College in Massachusetts, einer international anerkannten und vielbeachteten Business School mit dem Schwerpunkt in der Entrepreneurial Education. Das Gespräch mit Prof. Faltin drehte sich um den Themenbereich “Entrepreneurship as a Way of Life: Entrepreneurial Thinking and Culture at Babson College and Beyond”.

00:00 Begrüßung Prof. Fleischmann, Babson College
00:45 Was hat Entrepreneurship mit Aufklärung zu tun? – Selbstbestimmung, Selbstentfaltung, selbst denken
05:50 „zum Entrepreneur des eigenen Lebens werden“
06:20 Aufklärung schuf das Bild des sich im Laufe der Zeit verbessernden Menschen – Fortschritt
12:35 Das bessere Produkt gewinnt!
15:40 Warum funktioniert dann Marketing?
16:40 Die Rolle des Entrepreneurs: aufgeklärtes Eigeninteresse – Entrepreneur hat selbst Erfolg und bewirkt trotzdem etwas Gutes, das allen zu Gute kommt
19:30 Keine Marketing-Tricks, Markttransparenz
21:30 Duttweiler als ökonomischer Aufklärer. Die politische Aufklärung ist weiter fortgeschritten als die wirtschaftliche. Entrepreneure als Wegbereiter
23:10 Wie kann man Gründern bei der Entwicklung und Umsetzung des Business Models helfen? Sparringspartner, Entrepreneurship Mentoring?
29:10 Kann man aus der Geschichte etwas für die Beratung von Gründern lernen?
32:10 Sollte man nicht möglichst viele Meinungen einholen?
33:40 Design Thinking: Interdisziplinäre Problemlösung
35:45 Entrepreneurial Thinking: optimistisch, kreativ, lässt sich nicht von Widerständen aufhalten, behält das große Ganze im Blick, kommt mit wenig Ressouren aus

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.