Cynthia Barcomi brachte den Deutschen die amerikanische Kaffeehauskultur und ihren berühmten American Cheesecake, ihre Blueberry Muffins und Monster Brownies. 1994 gründete sie im Berliner Stadtteil Kreuzberg „Barcomi’s Kaffeerösterei“, drei Jahre später folgte in Berlin Mitte „Barcomi’s Deli“.

Sie hat Philosophie und Theaterwissenschaften studiert, aber ihre Leidenschaft ist Kuchen.

Und jetzt ist Cynthia Barcomi beim Entrepreneurship Summit in Berlin!

Von der Tänzerin zur Unternehmerin – im Gespräch mit Prof. Faltin erfahren Sie ihre Gründergeschichte. Mit dem Motto „Man muss sein eigener Regisseur“ sein, startete Cynthia Barcomi durch, mit Bauchgefühl, statt Marketing-Konzept, mit Komponenten, statt mit seinen Schwächen zu hadern, mit einem Anliegen und dem eisernen Blick auf die Frage „Was passt zu mir und meinen Kunden?“ Nebenbei entstanden noch sechs Bücher und eine große Familie mit vier Kindern.

Das ausführliche Speakerprofil von Cynthia Barcomi finden Sie hier.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.