Gruppenlogo von Ideen Wettbewerb - Kopf schlägt Kapital 2013

Ideen Wettbewerb – Kopf schlägt Kapital 2013

Öffentliche Gruppe aktiv vor 1 month, 1 week

Ideen Wettbewerb – Kopf schlägt Kapital 2013

Ideen Wettbewerb - Kopf schlägt Kapital 2013 [zurück zur Übersicht]

Nominierte Version: shareify [-]

Dies ist eine Idee für

eine Unternehmengründung

Name des Nominierten

Amin Benadda, Dirk Braunschweiger, Felix Fehr, Jonas Illing, Janosch Kilpper, Christian Roeb, Marlon Röhl, Julia Selensky, Henning Siedentopp & Jonas Stolze

Name des Nominierenden Profilbild

Henning Siedentopp

Titel / Name Deines Produkts / Services

shareify - we share the web

Beschreibung der Idee

Es geht um die für die Kunden kostenlose Vermittlung von Angebot und Nachfrage privater WiFi Netze. Ziel ist es, dass Personen die privat über WiFi verfügen, dieses anderen Personen (z.B. Nachbarn), die keines haben, zur gemeinsamen Nutzung anbieten. Im Gegenzug zahlt der Nutzer dem Besitzer des WiFi Netzes einen gewissen Betrag. Eine Win-Win Situation für alle. Unser Konzept basiert auf einer kostenlosen Vermittlungsplattform im Internet: Das Ganze wird dem Kunden sehr einfach anwendbar vermittelt. (Ein bereits existierendes Modell aus einem anderen Bereich, das vom Grundgedanken unserer Idee am nächsten kommt, ist www.mitfahrgelegenheit.de).  

Welches Problem wird damit gelöst?

Mit der Erstellung einer für den Kunden kostenlosen Vermittlungsplattform helfen wir Menschen schnell und günstig eine permanente Internetverbindung aufzubauen (z.B. nach einem Umzug). Im Normalfall muss man, um zu Hause Internet zu nutzen, einen Vertrag abschließen. Je nach Telekommunikationsanbieter können bis zur tatsächlichen Verfügbarkeit des Internets einige Wochen verstreichen. Ein solcher Vertrag hat hohe monatliche Kosten und ist oft mit einer langen Vertragslaufzeit verbunden. Mit unserer Vermittlungsplattform können jene Nachteile ausgeräumt werden, indem auf bereits bestehende Wifi Netze in der Nachbarschaft zurückgegriffen wird. Dies setzt voraus, dass diese den Dienst von shareify nutzen und beide Seiten eine entsprechende Vereinbarung treffen (WiFi Passwort gegen Bezahlung). Die monatlichen Kosten werden dadurch deutlich verringert, da diese nun von mehreren geteilt werden. Ein Vorteil, sowohl für diejenigen, die bereits einen Internetanschluss haben und diesen gerne gegen Geld teilen möchten, als auch für diejenigen, die noch keinen Internetanschluss haben und möglichst wenig zahlen wollen. Neben der Reduktion der Kosten wird gleichzeitig die Wifi-Strahlung in der Nachbarschaft verringert, da kein neuer Router angeschlossen werden muss. Zusätzlich werden Ressourcen geschont, da weniger Router hergestellt werden und Abfall vermieden wird. 

Welche Vorteile vor anderen Produkten/Dienstleistungen hat die eingereichte Idee? Was ist der USP (Unique Selling Point) / Alleinstellungsmerkmal?

Andere Wettbewerber, die Dienstleistungen auf diesem Gebiet anbieten benötigen eine zusätzliche, kostenintensive Hardware oder haben aufgrund ihrer Aufmachung keine für den Kunden komfortable Lösung hervorgebracht. Bei den großen Wettbewerbern braucht man darüber hinaus entweder einen privaten Internetvertrag oder zahlt horrende Preise bei Mitnutzung von fremden Anschlüssen.Die kostengünstigen oder kostenlosen Anbieter missachten das Sicherheitsproblem der gemeinsamen Nutzung eines Internetanschlusses. Shareify hat sich zum Ziel gesetzt dem Kunden einen Rechtsrahmen anzubieten, in dem evtl. Missbräuche durch "Mitsurfer" rechtlich abgesichert sind. Dies wird über das Angebot von rechtsverbindlichen Dokumenten zum download  für die User sowie eine Ausbauvariante mittels Software angestrebt. 

“Go for a cause”: Wofür engagierst Du Dich mit dieser Idee? Welches Anliegen wird hiermit verfolgt?

Uns ist es wichtig, dass wir den Trend der Share-Economy aufgreifen (Leitthema der CeBIT 2013). In vielen Bereichen geht es Menschen heute nicht mehr darum, etwas zu besitzen, sondern etwas zu nutzen. Mit unserer Idee greifen wir diesen Trend auf und verfolgen drei Ziele: Ökonomisch: Unsere Kunden sparen Geld. Sozial: Unsere Kunden lernen ihre Nachbarn kennen. Ökologisch: Unsere Kunden verringern die Strahlung in der Nachbarschaft, Ressourcen werden geschont und Müll vermieden. 

Video

Version 2 [+]

Dies ist eine Idee für

eine Unternehmengründung

Name des Nominierten

Amin Benadda, Dirk Braunschweiger, Felix Fehr, Jonas Illing, Janosch Kilpper, Christian Roeb, Marlon Röhl, Julia Selensky, Henning Siedentopp & Jonas Stolze

Name des Nominierenden Profilbild

Henning Siedentopp

Titel / Name Deines Produkts / Services

shareify - we share the web

Beschreibung der Idee

Es geht um die für die Kunden kostenlose Vermittlung von Angebot und Nachfrage privater WiFi Netze. Ziel ist es, dass Personen die privat über WiFi verfügen, dieses anderen Personen (z.B. Nachbarn), die keines haben, zur gemeinsamen Nutzung anbieten. Im Gegenzug zahlt der Nutzer dem Besitzer des WiFi Netzes einen gewissen Betrag. Eine Win-Win Situation für alle. Unser Konzept basiert auf einer kostenlosen Vermittlungsplattform im Internet: Das Ganze wird dem Kunden sehr einfach anwendbar vermittelt. (Ein bereits existierendes Modell aus einem anderen Bereich, das vom Grundgedanken unserer Idee am nächsten kommt, ist www.mitfahrgelegenheit.de).  

Welches Problem wird damit gelöst?

Mit der Erstellung einer für den Kunden kostenlosen Vermittlungsplattform helfen wir Menschen schnell und günstig eine permanente Internetverbindung aufzubauen (z.B. nach einem Umzug). Im Normalfall muss man, um zu Hause Internet zu nutzen, einen Vertrag abschließen. Je nach Telekommunikationsanbieter können bis zur tatsächlichen Verfügbarkeit des Internets einige Wochen verstreichen. Ein solcher Vertrag hat hohe monatliche Kosten und ist oft mit einer langen Vertragslaufzeit verbunden. Mit unserer Vermittlungsplattform können jene Nachteile ausgeräumt werden, indem auf bereits bestehende Wifi Netze in der Nachbarschaft zurückgegriffen wird. Dies setzt voraus, dass diese den Dienst von shareify nutzen und beide Seiten eine entsprechende Vereinbarung treffen (WiFi Passwort gegen Bezahlung). Die monatlichen Kosten werden dadurch deutlich verringert, da diese nun von mehreren geteilt werden. Ein Vorteil, sowohl für diejenigen, die bereits einen Internetanschluss haben und diesen gerne gegen Geld teilen möchten, als auch für diejenigen, die noch keinen Internetanschluss haben und möglichst wenig zahlen wollen. Neben der Reduktion der Kosten wird gleichzeitig die Wifi-Strahlung in der Nachbarschaft verringert, da kein neuer Router angeschlossen werden muss. Zusätzlich werden Ressourcen geschont, da weniger Router hergestellt werden und Abfall vermieden wird. 

Welche Vorteile vor anderen Produkten/Dienstleistungen hat die eingereichte Idee? Was ist der USP (Unique Selling Point) / Alleinstellungsmerkmal?

Andere Wettbewerber, die Dienstleistungen auf diesem Gebiet anbieten benötigen eine zusätzliche, kostenintensive Hardware oder haben aufgrund ihrer Aufmachung keine für den Kunden komfortable Lösung hervorgebracht. Bei den großen Wettbewerbern braucht man darüber hinaus entweder einen privaten Internetvertrag oder zahlt horrende Preise bei Mitnutzung von fremden Anschlüssen.Die kostengünstigen oder kostenlosen Anbieter missachten das Sicherheitsproblem der gemeinsamen Nutzung eines Internetanschlusses. Shareify hat sich zum Ziel gesetzt dem Kunden einen Rechtsrahmen anzubieten, in dem evtl. Missbräuche durch "Mitsurfer" rechtlich abgesichert sind. Dies wird über das Angebot von rechtsverbindlichen Dokumenten zum download  für die User sowie eine Ausbauvariante mittels Software angestrebt. 

“Go for a cause”: Wofür engagierst Du Dich mit dieser Idee? Welches Anliegen wird hiermit verfolgt?

Uns ist es wichtig, dass wir den Trend der Share-Economy aufgreifen (Leitthema der CeBIT 2013). In vielen Bereichen geht es Menschen heute nicht mehr darum, etwas zu besitzen, sondern etwas zu nutzen. Mit unserer Idee greifen wir diesen Trend auf und verfolgen drei Ziele: Ökonomisch: Unsere Kunden sparen Geld. Sozial: Unsere Kunden lernen ihre Nachbarn kennen. Ökologisch: Unsere Kunden verringern die Strahlung in der Nachbarschaft, Ressourcen werden geschont und Müll vermieden. 

Video

Version 3 [+]

Dies ist eine Idee für

eine Unternehmengründung

Name des Nominierten

Amin Benadda, Dirk Braunschweiger, Felix Fehr, Jonas Illing, Janosch Kilpper, Christian Roeb, Marlon Röhl, Julia Selensky, Henning Siedentopp & Jonas Stolze

Name des Nominierenden Profilbild

Henning Siedentopp

Titel / Name Deines Produkts / Services

shareify - we share the web

Beschreibung der Idee

Es geht um die für die Kunden kostenlose Vermittlung von Angebot und Nachfrage privater WiFi Netze. Ziel ist es, dass Personen die privat über WiFi verfügen, dieses anderen Personen (z.B. Nachbarn), die keines haben, zur gemeinsamen Nutzung anbieten. Im Gegenzug zahlt der Nutzer dem Besitzer des WiFi Netzes einen gewissen Betrag. Eine Win-Win Situation für alle. Unser Konzept basiert auf einer kostenlosen Vermittlungsplattform im Internet: Das Ganze wird dem Kunden sehr einfach anwendbar vermittelt. (Ein bereits existierendes Modell aus einem anderen Bereich, das vom Grundgedanken unserer Idee am nächsten kommt, ist www.mitfahrgelegenheit.de).  

Welches Problem wird damit gelöst?

Mit der Erstellung einer für den Kunden kostenlosen Vermittlungsplattform helfen wir Menschen schnell und günstig eine permanente Internetverbindung aufzubauen (z.B. nach einem Umzug). Im Normalfall muss man, um zu Hause Internet zu nutzen, einen Vertrag abschließen. Je nach Telekommunikationsanbieter können bis zur tatsächlichen Verfügbarkeit des Internets einige Wochen verstreichen. Ein solcher Vertrag hat hohe monatliche Kosten und ist oft mit einer langen Vertragslaufzeit verbunden. Mit unserer Vermittlungsplattform können jene Nachteile ausgeräumt werden, indem auf bereits bestehende Wifi Netze in der Nachbarschaft zurückgegriffen wird. Dies setzt voraus, dass diese den Dienst von shareify nutzen und beide Seiten eine entsprechende Vereinbarung treffen (WiFi Passwort gegen Bezahlung). Die monatlichen Kosten werden dadurch deutlich verringert, da diese nun von mehreren geteilt werden. Ein Vorteil, sowohl für diejenigen, die bereits einen Internetanschluss haben und diesen gerne gegen Geld teilen möchten, als auch für diejenigen, die noch keinen Internetanschluss haben und möglichst wenig zahlen wollen. Neben der Reduktion der Kosten wird gleichzeitig die Wifi-Strahlung in der Nachbarschaft verringert, da kein neuer Router angeschlossen werden muss. Zusätzlich werden Ressourcen geschont, da weniger Router hergestellt werden und Abfall vermieden wird. 

Welche Vorteile vor anderen Produkten/Dienstleistungen hat die eingereichte Idee? Was ist der USP (Unique Selling Point) / Alleinstellungsmerkmal?

Andere Wettbewerber, die Dienstleistungen auf diesem Gebiet anbieten benötigen eine zusätzliche, kostenintensive Hardware oder haben aufgrund ihrer Aufmachung keine für den Kunden komfortable Lösung hervorgebracht. Bei den großen Wettbewerbern braucht man darüber hinaus entweder einen privaten Internetvertrag oder zahlt horrende Preise bei Mitnutzung von fremden Anschlüssen.Die kostengünstigen oder kostenlosen Anbieter missachten das Sicherheitsproblem der gemeinsamen Nutzung eines Internetanschlusses. Shareify hat sich zum Ziel gesetzt dem Kunden einen Rechtsrahmen anzubieten, in dem evtl. Missbräuche durch "Mitsurfer" rechtlich abgesichert sind. Dies wird über das Angebot von rechtsverbindlichen Dokumenten zum download  für die User sowie eine Ausbauvariante mittels Software angestrebt. 

“Go for a cause”: Wofür engagierst Du Dich mit dieser Idee? Welches Anliegen wird hiermit verfolgt?

Uns ist es wichtig, dass wir den Trend der Share-Economy aufgreifen (Leitthema der CeBIT 2013). In vielen Bereichen geht es Menschen heute nicht mehr darum, etwas zu besitzen, sondern etwas zu nutzen. Mit unserer Idee greifen wir diesen Trend auf und verfolgen drei Ziele: Ökonomisch: Unsere Kunden sparen Geld. Sozial: Unsere Kunden lernen ihre Nachbarn kennen. Ökologisch: Unsere Kunden verringern die Strahlung in der Nachbarschaft, Ressourcen werden geschont und Müll vermieden. 

Video

Version 4 [+]

Dies ist eine Idee für

eine Unternehmengründung

Name des Nominierten

Amin Benadda, Dirk Braunschweiger, Felix Fehr, Jonas Illing, Janosch Kilpper, Christian Roeb, Marlon Röhl, Julia Selensky, Henning Siedentopp & Jonas Stolze

Name des Nominierenden Profilbild

Henning Siedentopp

Titel / Name Deines Produkts / Services

shareify - we share the web

Beschreibung der Idee

Es geht um die für die Kunden kostenlose Vermittlung von Angebot und Nachfrage privater WiFi Netze. Ziel ist es, dass Personen die privat über WiFi verfügen, dieses anderen Personen (z.B. Nachbarn), die keines haben, zur gemeinsamen Nutzung anbieten. Im Gegenzug zahlt der Nutzer dem Besitzer des WiFi Netzes einen gewissen Betrag. Eine Win-Win Situation für alle. Unser Konzept basiert auf einer kostenlosen Vermittlungsplattform im Internet: Das Ganze wird dem Kunden sehr einfach anwendbar vermittelt. (Ein bereits existierendes Modell aus einem anderen Bereich, das vom Grundgedanken unserer Idee am nächsten kommt, ist www.mitfahrgelegenheit.de).  

Welches Problem wird damit gelöst?

Mit der Erstellung einer für den Kunden kostenlosen Vermittlungsplattform helfen wir Menschen schnell und günstig eine permanente Internetverbindung aufzubauen (z.B. nach einem Umzug). Im Normalfall muss man, um zu Hause Internet zu nutzen, einen Vertrag abschließen. Je nach Telekommunikationsanbieter können bis zur tatsächlichen Verfügbarkeit des Internets einige Wochen verstreichen. Ein solcher Vertrag hat hohe monatliche Kosten und ist oft mit einer langen Vertragslaufzeit verbunden. Mit unserer Vermittlungsplattform können jene Nachteile ausgeräumt werden, indem auf bereits bestehende Wifi Netze in der Nachbarschaft zurückgegriffen wird. Dies setzt voraus, dass diese den Dienst von shareify nutzen und beide Seiten eine entsprechende Vereinbarung treffen (WiFi Passwort gegen Bezahlung). Die monatlichen Kosten werden dadurch deutlich verringert, da diese nun von mehreren geteilt werden. Ein Vorteil, sowohl für diejenigen, die bereits einen Internetanschluss haben und diesen gerne gegen Geld teilen möchten, als auch für diejenigen, die noch keinen Internetanschluss haben und möglichst wenig zahlen wollen. Neben der Reduktion der Kosten wird gleichzeitig die Wifi-Strahlung in der Nachbarschaft verringert, da kein neuer Router angeschlossen werden muss. Zusätzlich werden Ressourcen geschont, da weniger Router hergestellt werden und Abfall vermieden wird. 

Welche Vorteile vor anderen Produkten/Dienstleistungen hat die eingereichte Idee? Was ist der USP (Unique Selling Point) / Alleinstellungsmerkmal?

Andere Wettbewerber, die Dienstleistungen auf diesem Gebiet anbieten benötigen eine zusätzliche, kostenintensive Hardware oder haben aufgrund ihrer Aufmachung keine für den Kunden komfortable Lösung hervorgebracht. Bei den großen Wettbewerbern braucht man darüber hinaus entweder einen privaten Internetvertrag oder zahlt horrende Preise bei Mitnutzung von fremden Anschlüssen.Die kostengünstigen oder kostenlosen Anbieter missachten das Sicherheitsproblem der gemeinsamen Nutzung eines Internetanschlusses. Shareify hat sich zum Ziel gesetzt dem Kunden einen Rechtsrahmen anzubieten, in dem evtl. Missbräuche durch "Mitsurfer" rechtlich abgesichert sind. Dies wird über das Angebot von rechtsverbindlichen Dokumenten zum download  für die User sowie eine Ausbauvariante mittels Software angestrebt. 

“Go for a cause”: Wofür engagierst Du Dich mit dieser Idee? Welches Anliegen wird hiermit verfolgt?

Uns ist es wichtig, dass wir den Trend der Share-Economy aufgreifen (Leitthema der CeBIT 2013). In vielen Bereichen geht es Menschen heute nicht mehr darum, etwas zu besitzen, sondern etwas zu nutzen. Mit unserer Idee greifen wir diesen Trend auf und verfolgen drei Ziele: Ökonomisch: Unsere Kunden sparen Geld. Sozial: Unsere Kunden lernen ihre Nachbarn kennen. Ökologisch: Unsere Kunden verringern die Strahlung in der Nachbarschaft, Ressourcen werden geschont und Müll vermieden. 

Video

Version 5 [+]

Dies ist eine Idee für

eine Unternehmengründung

Name des Nominierten

Amin Benadda, Dirk Braunschweiger, Felix Fehr, Jonas Illing, Janosch Kilpper, Christian Roeb, Marlon Röhl, Julia Selensky, Henning Siedentopp & Jonas Stolze

Name des Nominierenden Profilbild

Henning Siedentopp

Titel / Name Deines Produkts / Services

shareify - we share the web

Beschreibung der Idee

Es geht um die für die Kunden kostenlose Vermittlung von Angebot und Nachfrage privater WiFi Netze. Ziel ist es, dass Personen die privat über WiFi verfügen, dieses anderen Personen (z.B. Nachbarn), die keines haben, zur gemeinsamen Nutzung anbieten. Im Gegenzug zahlt der Nutzer dem Besitzer des WiFi Netzes einen gewissen Betrag. Eine Win-Win Situation für alle. Unser Konzept basiert auf einer kostenlosen Vermittlungsplattform im Internet: Das Ganze wird dem Kunden sehr einfach anwendbar vermittelt. (Ein bereits existierendes Modell aus einem anderen Bereich, das vom Grundgedanken unserer Idee am nächsten kommt, ist www.mitfahrgelegenheit.de).  

Welches Problem wird damit gelöst?

Mit der Erstellung einer für den Kunden kostenlosen Vermittlungsplattform helfen wir Menschen schnell und günstig eine permanente Internetverbindung aufzubauen (z.B. nach einem Umzug). Im Normalfall muss man, um zu Hause Internet zu nutzen, einen Vertrag abschließen. Je nach Telekommunikationsanbieter können bis zur tatsächlichen Verfügbarkeit des Internets einige Wochen verstreichen. Ein solcher Vertrag hat hohe monatliche Kosten und ist oft mit einer langen Vertragslaufzeit verbunden. Mit unserer Vermittlungsplattform können jene Nachteile ausgeräumt werden, indem auf bereits bestehende Wifi Netze in der Nachbarschaft zurückgegriffen wird. Dies setzt voraus, dass diese den Dienst von shareify nutzen und beide Seiten eine entsprechende Vereinbarung treffen (WiFi Passwort gegen Bezahlung). Die monatlichen Kosten werden dadurch deutlich verringert, da diese nun von mehreren geteilt werden. Ein Vorteil, sowohl für diejenigen, die bereits einen Internetanschluss haben und diesen gerne gegen Geld teilen möchten, als auch für diejenigen, die noch keinen Internetanschluss haben und möglichst wenig zahlen wollen. Neben der Reduktion der Kosten wird gleichzeitig die Wifi-Strahlung in der Nachbarschaft verringert, da kein neuer Router angeschlossen werden muss. Zusätzlich werden Ressourcen geschont, da weniger Router hergestellt werden und Abfall vermieden wird. 

Welche Vorteile vor anderen Produkten/Dienstleistungen hat die eingereichte Idee? Was ist der USP (Unique Selling Point) / Alleinstellungsmerkmal?

Andere Wettbewerber, die Dienstleistungen auf diesem Gebiet anbieten benötigen eine zusätzliche, kostenintensive Hardware oder haben aufgrund ihrer Aufmachung keine für den Kunden komfortable Lösung hervorgebracht. Bei den großen Wettbewerbern braucht man darüber hinaus entweder einen privaten Internetvertrag oder zahlt horrende Preise bei Mitnutzung von fremden Anschlüssen.Die kostengünstigen oder kostenlosen Anbieter missachten das Sicherheitsproblem der gemeinsamen Nutzung eines Internetanschlusses. Shareify hat sich zum Ziel gesetzt dem Kunden einen Rechtsrahmen anzubieten, in dem evtl. Missbräuche durch "Mitsurfer" rechtlich abgesichert sind. Dies wird über das Angebot von rechtsverbindlichen Dokumenten zum download  für die User sowie eine Ausbauvariante mittels Software angestrebt. 

“Go for a cause”: Wofür engagierst Du Dich mit dieser Idee? Welches Anliegen wird hiermit verfolgt?

Uns ist es wichtig, dass wir den Trend der Share-Economy aufgreifen (Leitthema der CeBIT 2013). In vielen Bereichen geht es Menschen heute nicht mehr darum, etwas zu besitzen, sondern etwas zu nutzen. Mit unserer Idee greifen wir diesen Trend auf und verfolgen drei Ziele: Ökonomisch: Unsere Kunden sparen Geld. Sozial: Unsere Kunden lernen ihre Nachbarn kennen. Ökologisch: Unsere Kunden verringern die Strahlung in der Nachbarschaft, Ressourcen werden geschont und Müll vermieden. 

Video

Version 6 [+]

Dies ist eine Idee für

eine Unternehmengründung

Name des Nominierten

Amin Benadda, Dirk Braunschweiger, Felix Fehr, Jonas Illing, Janosch Kilpper, Christian Roeb, Marlon Röhl, Julia Selensky, Henning Siedentopp & Jonas Stolze

Name des Nominierenden Profilbild

Henning Siedentopp

Titel / Name Deines Produkts / Services

shareify - we share the web

Beschreibung der Idee

Es geht um die für die Kunden kostenlose Vermittlung von Angebot und Nachfrage privater WiFi Netze. Ziel ist es, dass Personen die privat über WiFi verfügen, dieses anderen Personen (z.B. Nachbarn), die keines haben, zur gemeinsamen Nutzung anbieten. Im Gegenzug zahlt der Nutzer dem Besitzer des WiFi Netzes einen gewissen Betrag. Eine Win-Win Situation für alle. Unser Konzept basiert auf einer kostenlosen Vermittlungsplattform im Internet: Das Ganze wird dem Kunden sehr einfach anwendbar vermittelt. (Ein bereits existierendes Modell aus einem anderen Bereich, das vom Grundgedanken unserer Idee am nächsten kommt, ist www.mitfahrgelegenheit.de).  

Welches Problem wird damit gelöst?

Mit der Erstellung einer für den Kunden kostenlosen Vermittlungsplattform helfen wir Menschen schnell und günstig eine permanente Internetverbindung aufzubauen (z.B. nach einem Umzug). Im Normalfall muss man, um zu Hause Internet zu nutzen, einen Vertrag abschließen. Je nach Telekommunikationsanbieter können bis zur tatsächlichen Verfügbarkeit des Internets einige Wochen verstreichen. Ein solcher Vertrag hat hohe monatliche Kosten und ist oft mit einer langen Vertragslaufzeit verbunden. Mit unserer Vermittlungsplattform können jene Nachteile ausgeräumt werden, indem auf bereits bestehende Wifi Netze in der Nachbarschaft zurückgegriffen wird. Dies setzt voraus, dass diese den Dienst von shareify nutzen und beide Seiten eine entsprechende Vereinbarung treffen (WiFi Passwort gegen Bezahlung). Die monatlichen Kosten werden dadurch deutlich verringert, da diese nun von mehreren geteilt werden. Ein Vorteil, sowohl für diejenigen, die bereits einen Internetanschluss haben und diesen gerne gegen Geld teilen möchten, als auch für diejenigen, die noch keinen Internetanschluss haben und möglichst wenig zahlen wollen. Neben der Reduktion der Kosten wird gleichzeitig die Wifi-Strahlung in der Nachbarschaft verringert, da kein neuer Router angeschlossen werden muss. Zusätzlich werden Ressourcen geschont, da weniger Router hergestellt werden und Abfall vermieden wird. 

Welche Vorteile vor anderen Produkten/Dienstleistungen hat die eingereichte Idee? Was ist der USP (Unique Selling Point) / Alleinstellungsmerkmal?

Andere Wettbewerber, die Dienstleistungen auf diesem Gebiet anbieten benötigen eine zusätzliche, kostenintensive Hardware oder haben aufgrund ihrer Aufmachung keine für den Kunden komfortable Lösung hervorgebracht. Bei den großen Wettbewerbern braucht man darüber hinaus entweder einen privaten Internetvertrag oder zahlt horrende Preise bei Mitnutzung von fremden Anschlüssen.Die kostengünstigen oder kostenlosen Anbieter missachten das Sicherheitsproblem der gemeinsamen Nutzung eines Internetanschlusses. Shareify hat sich zum Ziel gesetzt dem Kunden einen Rechtsrahmen anzubieten, in dem evtl. Missbräuche durch "Mitsurfer" rechtlich abgesichert sind. Dies wird über das Angebot von rechtsverbindlichen Dokumenten zum download  für die User sowie eine Ausbauvariante mittels Software angestrebt. 

“Go for a cause”: Wofür engagierst Du Dich mit dieser Idee? Welches Anliegen wird hiermit verfolgt?

Uns ist es wichtig, dass wir den Trend der Share-Economy aufgreifen (Leitthema der CeBIT 2013). In vielen Bereichen geht es Menschen heute nicht mehr darum, etwas zu besitzen, sondern etwas zu nutzen. Mit unserer Idee greifen wir diesen Trend auf und verfolgen drei Ziele: Ökonomisch: Unsere Kunden sparen Geld. Sozial: Unsere Kunden lernen ihre Nachbarn kennen. Ökologisch: Unsere Kunden verringern die Strahlung in der Nachbarschaft, Ressourcen werden geschont und Müll vermieden. 

Video

Version 7 [+]

Dies ist eine Idee für

eine Unternehmengründung

Name des Nominierten

Amin Benadda, Dirk Braunschweiger, Felix Fehr, Jonas Illing, Janosch Kilpper, Christian Roeb, Marlon Röhl, Julia Selensky, Henning Siedentopp & Jonas Stolze

Name des Nominierenden Profilbild

Henning Siedentopp

Titel / Name Deines Produkts / Services

shareify - we share the web

Beschreibung der Idee

Es geht um die für die Kunden kostenlose Vermittlung von Angebot und Nachfrage privater WiFi Netze. Ziel ist es, dass Personen die privat über WiFi verfügen, dieses anderen Personen (z.B. Nachbarn), die keines haben, zur gemeinsamen Nutzung anbieten. Im Gegenzug zahlt der Nutzer dem Besitzer des WiFi Netzes einen gewissen Betrag. Eine Win-Win Situation für alle. Unser Konzept basiert auf einer kostenlosen Vermittlungsplattform im Internet: Das Ganze wird dem Kunden sehr einfach anwendbar vermittelt. (Ein bereits existierendes Modell aus einem anderen Bereich, das vom Grundgedanken unserer Idee am nächsten kommt, ist www.mitfahrgelegenheit.de).  

Welches Problem wird damit gelöst?

Mit der Erstellung einer für den Kunden kostenlosen Vermittlungsplattform helfen wir Menschen schnell und günstig eine permanente Internetverbindung aufzubauen (z.B. nach einem Umzug). Im Normalfall muss man, um zu Hause Internet zu nutzen, einen Vertrag abschließen. Je nach Telekommunikationsanbieter können bis zur tatsächlichen Verfügbarkeit des Internets einige Wochen verstreichen. Ein solcher Vertrag hat hohe monatliche Kosten und ist oft mit einer langen Vertragslaufzeit verbunden. Mit unserer Vermittlungsplattform können jene Nachteile ausgeräumt werden, indem auf bereits bestehende Wifi Netze in der Nachbarschaft zurückgegriffen wird. Dies setzt voraus, dass diese den Dienst von shareify nutzen und beide Seiten eine entsprechende Vereinbarung treffen (WiFi Passwort gegen Bezahlung). Die monatlichen Kosten werden dadurch deutlich verringert, da diese nun von mehreren geteilt werden. Ein Vorteil, sowohl für diejenigen, die bereits einen Internetanschluss haben und diesen gerne gegen Geld teilen möchten, als auch für diejenigen, die noch keinen Internetanschluss haben und möglichst wenig zahlen wollen. Neben der Reduktion der Kosten wird gleichzeitig die Wifi-Strahlung in der Nachbarschaft verringert, da kein neuer Router angeschlossen werden muss. Zusätzlich werden Ressourcen geschont, da weniger Router hergestellt werden und Abfall vermieden wird. 

Welche Vorteile vor anderen Produkten/Dienstleistungen hat die eingereichte Idee? Was ist der USP (Unique Selling Point) / Alleinstellungsmerkmal?

Andere Wettbewerber, die Dienstleistungen auf diesem Gebiet anbieten benötigen eine zusätzliche, kostenintensive Hardware oder haben aufgrund ihrer Aufmachung keine für den Kunden komfortable Lösung hervorgebracht. Bei den großen Wettbewerbern braucht man darüber hinaus entweder einen privaten Internetvertrag oder zahlt horrende Preise bei Mitnutzung von fremden Anschlüssen.Die kostengünstigen oder kostenlosen Anbieter missachten das Sicherheitsproblem der gemeinsamen Nutzung eines Internetanschlusses. Shareify hat sich zum Ziel gesetzt dem Kunden einen Rechtsrahmen anzubieten, in dem evtl. Missbräuche durch "Mitsurfer" rechtlich abgesichert sind. Dies wird über das Angebot von rechtsverbindlichen Dokumenten zum download  für die User sowie eine Ausbauvariante mittels Software angestrebt. 

“Go for a cause”: Wofür engagierst Du Dich mit dieser Idee? Welches Anliegen wird hiermit verfolgt?

Uns ist es wichtig, dass wir den Trend der Share-Economy aufgreifen (Leitthema der CeBIT 2013). In vielen Bereichen geht es Menschen heute nicht mehr darum, etwas zu besitzen, sondern etwas zu nutzen. Mit unserer Idee greifen wir diesen Trend auf und verfolgen drei Ziele: Ökonomisch: Unsere Kunden sparen Geld. Sozial: Unsere Kunden lernen ihre Nachbarn kennen. Ökologisch: Unsere Kunden verringern die Strahlung in der Nachbarschaft, Ressourcen werden geschont und Müll vermieden. 

Video

Version 8 [+]

Dies ist eine Idee für

eine Unternehmengründung

Name des Nominierten

Amin Benadda, Dirk Braunschweiger, Felix Fehr, Jonas Illing, Janosch Kilpper, Christian Roeb, Marlon Röhl, Julia Selensky, Henning Siedentopp & Jonas Stolze

Name des Nominierenden Profilbild

Henning Siedentopp

Titel / Name Deines Produkts / Services

shareify - we share the web

Beschreibung der Idee

Es geht um die für die Kunden kostenlose Vermittlung von Angebot und Nachfrage privater WiFi Netze. Ziel ist es, dass Personen die privat über WiFi verfügen, dieses anderen Personen (z.B. Nachbarn), die keines haben, zur gemeinsamen Nutzung anbieten. Im Gegenzug zahlt der Nutzer dem Besitzer des WiFi Netzes einen gewissen Betrag. Eine Win-Win Situation für alle. Unser Konzept basiert auf einer kostenlosen Vermittlungsplattform im Internet: Das Ganze wird dem Kunden sehr einfach anwendbar vermittelt. (Ein bereits existierendes Modell aus einem anderen Bereich, das vom Grundgedanken unserer Idee am nächsten kommt, ist www.mitfahrgelegenheit.de).  

Welches Problem wird damit gelöst?

Mit der Erstellung einer für den Kunden kostenlosen Vermittlungsplattform helfen wir Menschen schnell und günstig eine permanente Internetverbindung aufzubauen (z.B. nach einem Umzug). Im Normalfall muss man, um zu Hause Internet zu nutzen, einen Vertrag abschließen. Je nach Telekommunikationsanbieter können bis zur tatsächlichen Verfügbarkeit des Internets einige Wochen verstreichen. Ein solcher Vertrag hat hohe monatliche Kosten und ist oft mit einer langen Vertragslaufzeit verbunden. Mit unserer Vermittlungsplattform können jene Nachteile ausgeräumt werden, indem auf bereits bestehende Wifi Netze in der Nachbarschaft zurückgegriffen wird. Dies setzt voraus, dass diese den Dienst von shareify nutzen und beide Seiten eine entsprechende Vereinbarung treffen (WiFi Passwort gegen Bezahlung). Die monatlichen Kosten werden dadurch deutlich verringert, da diese nun von mehreren geteilt werden. Ein Vorteil, sowohl für diejenigen, die bereits einen Internetanschluss haben und diesen gerne gegen Geld teilen möchten, als auch für diejenigen, die noch keinen Internetanschluss haben und möglichst wenig zahlen wollen. Neben der Reduktion der Kosten wird gleichzeitig die Wifi-Strahlung in der Nachbarschaft verringert, da kein neuer Router angeschlossen werden muss. Zusätzlich werden Ressourcen geschont, da weniger Router hergestellt werden und Abfall vermieden wird. 

Welche Vorteile vor anderen Produkten/Dienstleistungen hat die eingereichte Idee? Was ist der USP (Unique Selling Point) / Alleinstellungsmerkmal?

Andere Wettbewerber, die Dienstleistungen auf diesem Gebiet anbieten benötigen eine zusätzliche, kostenintensive Hardware oder haben aufgrund ihrer Aufmachung keine für den Kunden komfortable Lösung hervorgebracht. Bei den großen Wettbewerbern braucht man darüber hinaus entweder einen privaten Internetvertrag oder zahlt horrende Preise bei Mitnutzung von fremden Anschlüssen.Die kostengünstigen oder kostenlosen Anbieter missachten das Sicherheitsproblem der gemeinsamen Nutzung eines Internetanschlusses. Shareify hat sich zum Ziel gesetzt dem Kunden einen Rechtsrahmen anzubieten, in dem evtl. Missbräuche durch "Mitsurfer" rechtlich abgesichert sind. Dies wird über das Angebot von rechtsverbindlichen Dokumenten zum download  für die User sowie eine Ausbauvariante mittels Software angestrebt. 

“Go for a cause”: Wofür engagierst Du Dich mit dieser Idee? Welches Anliegen wird hiermit verfolgt?

Uns ist es wichtig, dass wir den Trend der Share-Economy aufgreifen (Leitthema der CeBIT 2013). In vielen Bereichen geht es Menschen heute nicht mehr darum, etwas zu besitzen, sondern etwas zu nutzen. Mit unserer Idee greifen wir diesen Trend auf und verfolgen drei Ziele: Ökonomisch: Unsere Kunden sparen Geld. Sozial: Unsere Kunden lernen ihre Nachbarn kennen. Ökologisch: Unsere Kunden verringern die Strahlung in der Nachbarschaft, Ressourcen werden geschont und Müll vermieden. 

Video

Version 9 [+]

Dies ist eine Idee für

eine Unternehmengründung

Name des Nominierten

Amin Benadda, Dirk Braunschweiger, Felix Fehr, Jonas Illing, Janosch Kilpper, Christian Roeb, Marlon Röhl, Julia Selensky, Henning Siedentopp & Jonas Stolze

Name des Nominierenden Profilbild

Henning Siedentopp

Titel / Name Deines Produkts / Services

shareify - we share the web

Beschreibung der Idee

Es geht um die für die Kunden kostenlose Vermittlung von Angebot und Nachfrage privater WiFi Netze. Ziel ist es, dass Personen die privat über WiFi verfügen, dieses anderen Personen (z.B. Nachbarn), die keines haben, zur gemeinsamen Nutzung anbieten. Im Gegenzug zahlt der Nutzer dem Besitzer des WiFi Netzes einen gewissen Betrag. Eine Win-Win Situation für alle. Unser Konzept basiert auf einer kostenlosen Vermittlungsplattform im Internet: Das Ganze wird dem Kunden sehr einfach anwendbar vermittelt. (Ein bereits existierendes Modell aus einem anderen Bereich, das vom Grundgedanken unserer Idee am nächsten kommt, ist www.mitfahrgelegenheit.de).  

Welches Problem wird damit gelöst?

Mit der Erstellung einer für den Kunden kostenlosen Vermittlungsplattform helfen wir Menschen schnell und günstig eine permanente Internetverbindung aufzubauen (z.B. nach einem Umzug). Im Normalfall muss man, um zu Hause Internet zu nutzen, einen Vertrag abschließen. Je nach Telekommunikationsanbieter können bis zur tatsächlichen Verfügbarkeit des Internets einige Wochen verstreichen. Ein solcher Vertrag hat hohe monatliche Kosten und ist oft mit einer langen Vertragslaufzeit verbunden. Mit unserer Vermittlungsplattform können jene Nachteile ausgeräumt werden, indem auf bereits bestehende Wifi Netze in der Nachbarschaft zurückgegriffen wird. Dies setzt voraus, dass diese den Dienst von shareify nutzen und beide Seiten eine entsprechende Vereinbarung treffen (WiFi Passwort gegen Bezahlung). Die monatlichen Kosten werden dadurch deutlich verringert, da diese nun von mehreren geteilt werden. Ein Vorteil, sowohl für diejenigen, die bereits einen Internetanschluss haben und diesen gerne gegen Geld teilen möchten, als auch für diejenigen, die noch keinen Internetanschluss haben und möglichst wenig zahlen wollen. Neben der Reduktion der Kosten wird gleichzeitig die Wifi-Strahlung in der Nachbarschaft verringert, da kein neuer Router angeschlossen werden muss. Zusätzlich werden Ressourcen geschont, da weniger Router hergestellt werden und Abfall vermieden wird. 

Welche Vorteile vor anderen Produkten/Dienstleistungen hat die eingereichte Idee? Was ist der USP (Unique Selling Point) / Alleinstellungsmerkmal?

Andere Wettbewerber, die Dienstleistungen auf diesem Gebiet anbieten benötigen eine zusätzliche, kostenintensive Hardware oder haben aufgrund ihrer Aufmachung keine für den Kunden komfortable Lösung hervorgebracht. Bei den großen Wettbewerbern braucht man darüber hinaus entweder einen privaten Internetvertrag oder zahlt horrende Preise bei Mitnutzung von fremden Anschlüssen.Die kostengünstigen oder kostenlosen Anbieter missachten das Sicherheitsproblem der gemeinsamen Nutzung eines Internetanschlusses. Shareify hat sich zum Ziel gesetzt dem Kunden einen Rechtsrahmen anzubieten, in dem evtl. Missbräuche durch "Mitsurfer" rechtlich abgesichert sind. Dies wird über das Angebot von rechtsverbindlichen Dokumenten zum download  für die User sowie eine Ausbauvariante mittels Software angestrebt. 

“Go for a cause”: Wofür engagierst Du Dich mit dieser Idee? Welches Anliegen wird hiermit verfolgt?

Uns ist es wichtig, dass wir den Trend der Share-Economy aufgreifen (Leitthema der CeBIT 2013). In vielen Bereichen geht es Menschen heute nicht mehr darum, etwas zu besitzen, sondern etwas zu nutzen. Mit unserer Idee greifen wir diesen Trend auf und verfolgen drei Ziele: Ökonomisch: Unsere Kunden sparen Geld. Sozial: Unsere Kunden lernen ihre Nachbarn kennen. Ökologisch: Unsere Kunden verringern die Strahlung in der Nachbarschaft, Ressourcen werden geschont und Müll vermieden. 

Video

Kommentare

7. August 2013 10:35

Hallo Henning,

toller Ansatz. Zwei Fragen sind mir sofort in den Kopf gekommen. Da es ja schon, wie du schreibst, Anbieter in dem Bereich gibt, frage ich mich, ob sich schon Internetanbieter zu diesem Thema geäußert haben?
Ob sie geäußert haben dem ganzen einen Riegel vor schieben zu wollen und ob es dafür überhaupt eine technische oder rechtliche Grundlage gäbe?
Die zweite Frage bezieht sich auf die illegale Nutzung des Internets und die möglcihen Folgen für den Bereitsteller des Wlans. Gibt es da einen Lösungsansatz für?

Gruß Daniel

7. August 2013 17:08

Hallo Daniel,

vielen Dank für Deinen Kommentar. Hier unsere Antwort für Dich:

Natürlich gibt es auch bei dieser Idee andere Marktteilnehmer die einen ähnlichen Ansatz verfolgen. Jedoch sind wir bei unser Recherche auf keinen Anbieter gestoßen, der einen solch anwenderfreundlichen und zugleich kostenlosen Service anbietet und dabei noch das Ziel hat generell die Zahl der Anschlüsse zu verringern um so gemeinsam Geld zu sparen.

Einen \"Riegel vorschieben\" seitens der Internetanbieter wird aus unserer Sicht rechtlich nicht möglich sein denn wir vermitteln ja nur Kontakte. Bei www.mitfahrgelegeneheit.de kann man zudem beobachten, dass die Größten Wettbewerber wie die Deutsche Bahn und Autovermietungen diese Plattform gezielt für Werbung nutzen.

Die illegale Nutzung des Internets ist mittlerweile durch entsprechende Rechtssprechungen klar geregelt und kann durch entsprechende Vereinbarungen rechtlich abgesichert werden. Nichts desto trotz basiert unsere Idee aber auf dem Thema vertrauen, ähnlich wie bei mitfahrgelegenheit wo sich Mitfahrer bei einem Fremden ins Auto setzen um von A nach B anzukommen. Bei uns haben wir aber den Vorteil, dass es sich um Nachbar handelt die man täglich sehen und kennen lernen kann.

Ich hoffe Deine Fragen konnte ich bestmöglich beantworten.
Was ist Dein Hintergrund und arbeitest Du zur Zeit auch an einem \"Ideenkind\"

Viele Grüße
Henning

16. August 2013 11:43

Hallo Herr Siedentopp,
habe vor kurzem von einem ein ähnliches Projekt gehört.

Wenn man ehrlich ist, dann ist es schon ein wenig stupid, dass bisher jedes Haus ein eigenes Netzwerk hatte, da man sich ja auch bspw. die Kosten teilen könnte. Wifis.org hat jedenfalls den Ansatz jeden Mensch über einen speziellen Namen des Netzwerks Zugang zu einem W-LAN Netzwerk zu bekommen oder den bestehenden mit anderen zu teilen. Diese Namen sind dabei wie hier aufgeschlüsselt: wifis.org/NameMeinesWLANs. Nur das NameMeinesWLANs durch den gewünschten Namen ersetzt werden muss.
Vielleicht hilft die Info...
Gruß Andreas Lohmann

16. August 2013 15:03

Hallo Herr Lohmann,

vielen Dank für Ihren Kommentar. Ich habe mich gefreut, dass Sie sich für unser Thema interessieren!

wifis.org ist uns natürlich bekannt und auch ein Unternehmen, was unserer Idee am nächsten kommt. Aus unserer Sicht haben die es aber nicht geschafft, eine einfache Lösung für den Kunden zu etablieren sodass deren Mitgliederzahlen sehr gering sind.

Wir bauen über unsere mapping Funktion auf eine viel simplere und schnellere Variante um so dem Kunden eine anwenderfreundliche Lösung anzubieten mit der er schnell und einfach sein Internet teilen kann. Bei shareify müssen die Nutzer Ihr Internet nicht umbenennen und können sich gegenseitig direkt kontaktieren.

Liebe Grüße
Henning Siedentopp

19. August 2013 14:10

Hallo Henning,
wieso kann man für euch nicht mehr voten? Bei allen anderen Ideen steht \"Jetzt voten\", nur bei euch nicht...:-(

19. August 2013 15:14

hat sich erledigt, geht wieder;-)

19. August 2013 15:19

ok, super. wollte Dir nämlich gerade schreiben und sagen dass bei meiner Ansicht das voten geht. war vielleicht nen kurzzeitiger Systemfehler auf der Homepage :)

26. August 2013 16:09

Find ich super, die Idee. Dann werden wir auch nicht so sehr mit Funkwellen überhäuft. Sehr sinnvoll...
Ein Vote von mir :)

16. September 2013 09:53

Moin,

super Idee. Endlich eine Idee wie man die Anschlüsse und Kosten des Internets verringert.

Bitte sehr.

15. January 2014 16:34

Hallo, so nett eure Idee auch ist, leider wird sie so nicht funktionieren - und euer Vergleich mit der Mitfahrzentrale hinkt auch gewaltet. Bei der Mitfahrzentrale ist klar geregelt wer der Fahrer ist, wer festlegt wohin es geht und wer juristisch verantwortlich ist. Beim WLAN aber alle selber fahren. Also musste man es vergleichen mit einer Webseite, bei der man sich Autos teilen kann. Die gibt es. Und da fällt dann auch gleich eines auf - ein großes Thema ist die rechtliche Absicherung. Wer trägt die Verantwortung bei Rechtsverstößen?! Will man über solch eine Seite ein Auto mieten, muss man zugleich eine Versicherung abschliessen, falls bei der Fahrt etwas passiert.
Beim WLAN ist es ein noch größeres Problem. Juristisch haftbar ist immer der Anschlussbesitzer. Wie kann sich der Anschlussbesitzer schützen vor Rechtsverletzungen oder auch nur angeblichen Rechtsverletungen, die garnicht durch ihn verursacht werden, sondern durch seine mitsurfer?!

Dies kann nur funktionieren durch ein eigenes Nutzerkonto pro Nutzer. Das müsste Hardwareseitig unterstützt werden und die Netznutzung protokoliert werden.

Daher, eure Idee vom Ansatz her nett, aber praktisch nicht machbar.

Da bleibt nur, so wie ich es bisher gemacht habe - nett beim Nachbarn klopfen und fragen.

Füge einen Kommentar hinzu

Damit Du kommentieren kannst, mußt Du eingeloggt sein. Noch nicht registriert?