Das Outtasking-Portal für Dienstleistungen: Nils Dreyer im Labor für Entrepreneurship

„Experten effizienter nutzen“ und „den Mehrwert der eigenen Mitarbeiter“ steigern sind die Kurzformeln, auf die man das Business Modell von Nils Dreyer zusammenfassen kann. Im Interview mit Prof. Faltin erläutert er seine Idee, wie man über www.netjobbing.de Unternehmer und hochqualifizierte Experten zueinander finden und voneinander profitieren können. Für Unternehmen entsteht so die Möglichkeit, sich über Outtasking  spezieller Komponenten zu bedienen und eigene Mitarbeiter effizienter einzusetzen oder im Extremfall sogar komplett auf eigene Mitarbeiter zu verzichten.

 

Den Podcast (Mp3 Datei des Videos) können Sie hier hören bzw. hier herunterladen.

[audio:http://www.archive.org/download/FoundationEntrepreneurshipProf.Dr.G_nterFaltin-DasOuttasking-Portalf_rDienstleistungen_/LfENilsDreyerStelltNetjobbingImLaborFrEntrepreneurshipVor776.mp3]

 

00:03 Vorstellung Nils Dreyer: Collectiv IQ Ltd:

05:55 Experten effektiver nutzen, aber auch: den Mehrwert eigener Mitarbeiter steigern

07:50 Wie kann ich die Qualität des Netjobbers erkennen?

09.05 Mehrwert für das eigene Unternehmen schaffen durch Outsourcing

10:22 Plattform E-Lance

11:41 Wie wird die Plattform „netjobbing“ angenommen?
Wie arbeitet „netjobbing“

15:02 Für Gründer: Reduktion von Transaktionskosten: Eine Company nur aus „netjobbern“

19:10 Modell „netjobbing“: Keine Grundgebühr, nur transaktionsabhängige Gebühr

20:40 Modell: „Info-Genie“

21:50 Ist „netjobbing“ erfolgreich?

  • netjobbing als Meta-Plattform

24:03 Fachkräftemangel der Unternehme, Ineffizienz-Behebung in Unternehmen

26:00 Ist es für Gründer effizienter, mit „netjobbing“ zu arbeiten

29:50 Wer schreibt die Angebote, bietet „nebtjobbing“ Unterstützung

32:58 Aufgaben als Komponenten definieren, nicht in Berufen denken

35:32 Was heißt „Collecitve IQ“

37:46 Kann man bestehende Unternehmen durch „netjobbing“ kopieren und preiswerter sein

Eine Idee zu “Das Outtasking-Portal für Dienstleistungen: Nils Dreyer im Labor für Entrepreneurship

  1. cdv sagt:

    Interessanter Beitrag in diesem Labor. Nils hat das Projekt dort sehr gut vorgestellt. Darüber hinaus haben sich einige sehr interessante Kontakte daraus ergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.