WeGreen – Die Nachhaltigkeitsampel

WeGreen ist die Schnittstelle zwischen CSR und strategischem Konsum. Auf der einen Seite gibt es zahlreiche Informationen über die gesellschaftliche Verantwortungsübernahme von Unternehmen, und auf der anderen Seite gibt es zahlreiche Konsumenten, die diese Informationen in ihre Kaufentscheidung mit einbeziehen möchten. WeGreen ist die intelligente Verknüpfung dieser Bereiche.


Wirtschaft und Gesellschaft
befinden sich in dem bis dato wichtigsten und umfangreichsten Paradigmenwechsel seit der Industrialisierung. Die Leitidee der Nachhaltigen Entwicklung treibt eine Umorientierung der Wirtschaftswelt voran. Die Veränderung in Richtung nachhaltiges Wirtschaften ist nicht nur notwendig sonder vor allem sinnvoll. Die zwei mächtigsten Akteure unserer Zeit haben dies bereits erkannt und machen sich auf den Weg zum lebenslangen Lernen.


Die Akteure
sind einerseits die Unternehmen, die unter dem Stichwort Corporate Social Responsability (CSR) einen der größten Megatrends vorantreiben. Hiermit sind nicht die medial wirksamen Greenwashingkampagnen gemeint, sondern die Unternehmen, die CSR als strategische Aufgabe verstanden haben und von den zahlreichen Win-Win-Situationen profitieren. Der zweite wichtige Akteur ist der kritische Konsument des 21. Jahrhunderts. Die Cultural Creatives, die in der Marketingwelt oft als LOHAS bezeichnet werden, sind keine neue Zielgruppe im klassischen Sinn. Jeder dritte Bundesbürger würde Aspekte der Nachhaltigkeit gern in seine Kaufentscheidung mit einbeziehen. Die kritischen Konsumenten sind aufgeklärter den je und können sich dank transparenter Vernetzung über alles informieren. Bei sinkender asymmetrischer Informationsverteilung wird nicht nur der beste und günstigste Anbieter bevorzugt, sondern auch der nachhaltigste.


Genau an dieser Schnittstelle setzt WeGreen an.
Wir haben diese grundlegenden Veränderungen des Marktes beobachtet und bilden nun die Schnittstelle von CSR-Informationen zu den kritischen Konsumenten. Dafür haben wir die Nachhaltigkeitsampel entwickelt. WeGreen sammelt alle CSR-Informationen über Unternehmen, filtert die relevanten Informationen für Konsumenten heraus und reicht diese Informationen konsumentenfreundlich weiter.


Ob und wann CSR-Informationen für Konsumenten relevant sind, wird mit einem wissenschaftlich fundierten Anforderungskatalog untersucht. CSR-Informationen müssen demnach aus seriösen und glaubwürdigen Quellen stammen. Vor allem sollte das Thema Nachhaltigkeit ganzheitlich betrachtet werden. Es sollen keine punktuellen Missstände angeprangert oder Einzelprojekte hervorgehoben werden. Nachhaltigkeit ist ein Querschnittsthema, welches das gesamte Unternehmen und seine Wertschöpfungskette; die Produkte und die Produktion dahinter betrachtet. Die soziale und die ökologische Dimension und die umfangreichen Teilaspekte der Nachhaltigkeit sollen berücksichtigt werden. Eine Grundvoraussetzung ist die transparente Auskunftsbereitschaft der Unternehmen. Außerdem sollten die CSR-Informationsquellen in irgendeiner Weise eine quantifizierbare Bewertung enthalten.


WeGreen
kann keine eigenen Bewertungen durchführen, sondern lediglich die Ergebnisse weiterreichen. Die meisten der Quelle sind demnach CSR-Rankings, Ratings, Awards oder Blacklists. Keine dieser Quellen ist perfekt oder objektiv, daher zielt WeGreen auf eine Vielfalt von fundierten Quellen. So sind zwar industrienahe Quellen wie das „Good Company“-Ranking oder die „Global 100 Most Sustainable Corporations“-Liste bereits integriert, aber auch kritische Quellen wie Rank a Brand.com oder Climate Counts.org. Der Quellenpool kann stetig erweitert und aktualisiert werden und in Zukunft auch auf Produktebene ausgebaut werden.


Zur Umsetzung von WeGreen
wurden die Daten von WeGreen in den mobilen Barcode-Scanner von barcoo integriert und in Form einer Ampel visualisiert. Die umfangreichen unternehmensbezogenen CSR-Informationen von Konsumgüterherstellern tauchen auf, wenn Produkte mit barcoo gescannt werden. Egal ob Waschmittel von Henkel, Lebensmittel von Nestlé oder ein Wasserkocher von Siemens, hinter jedem von inzwischen hunderttausenden Produkten taucht die Nachhaltigkeitsampel auf. Die Ampel zeigt eine oder mehrere Quellen, in denen der Konzern vorkommt, und belegt das Ergebnis mit einer Ampelfarbe. Die Methoden zur Farbenfindung sind je nach Quelle unterschiedlich, sind aber für die Nutzer schnell verständlich. Grün bekommen Vorreiter mit gutem Ergebnis, rot bekommen Konzerne die jegliche Auskunft verweigern oder schlecht abschneiden und das Mittelfeld erhält gelb. Die Nutzer können bei genauerem Interesse jedes Ergebnis rückverfolgen. Anhand einer Detailseite wird kurz die Quelle und das Abschneiden des jeweiligen Konzerns beschrieben. Abschließend wird direkt auf die Quelle verwiesen. Diese Zwei-Stufen-Lösung verknüpft eine kurze symbolisch intuitiv verständliche Komponente mit einer weiterführenden detaillierteren Komponente. Somit wird das hoch komplexe Themengebiet CSR den Konsumenten schnell und einfach verständlich gemacht.


Die Nachhaltigkeitsampel von WeGreen
birgt enorm viel Potential und kann in verschiedenste Richtungen erweitert werden. Momentan ist WeGreen nur in den Handydienst barcoo integriert. Das muss nicht so bleiben, denn WeGreen kann auch im Web mit Suchmaschinen, Preisvergleichen oder Shoppingportalen verknüpft werden. Neben den unternehmensbezogenen Nachhaltigkeitsinformationen können auch produktbezogene Informationen hinzukommen. Der CO2 Fußabdruck von Produkten zum Beispiel oder umfangreiche Gesundheitsinformationen über die Inhaltsstoffe. WeGreen kann den Suchenden „grünere“ Alternativen vorschlagen und umfangreiche Branchenvergleiche vornehmen. WeGreen kann ein wichtiges Dialoginstrument zwischen kritischen Konsumenten und verantwortungsbewussten Unternehmen werden.


An all diesen Schnittstellen profitieren mehrere Akteure von WeGreen. Dieser Wert lässt sich deshalb auf vielfältige Weise auch monetarisieren. Neben zielgruppengenauer Werbung mit Google AdSense oder Shopping-Verknüpfungen über barcoo ist der one-to-one Dialog am wertvollsten. WeGreen liefert nicht nur zu Forschungszwecken wichtige Daten über die Relevanz von CSR-Informationen, sondern stellt mit der Verknüpfung zu barcoo ein geniales Marktbeobachtungsinstrument zur Verfügung. Es kann genau gemessen werden wer, wann, wo, was scannt und welche Informationen aufgerufen werden. Sofern CSR-Informationen für die Konsumenten relevant sind, kann differenziert beobachtet werden, welche Informationen von Interesse sind. Die Nutzer können Kommentare abgeben und selbst bewerten. Genau hier ist WeGreen die wertvollste und kreativste Quelle für die Marketing- und CSR-Abteilungen der Konzerne.


Clevere Unternehmen wissen, dass die Transparenzwelle nicht mehr aufzuhalten ist. Anstatt dagegen anzukämpfen sollte die Chance frühzeitig genutzt werden, in einen konstruktiven Dialog mit den kritischen Konsumenten zu treten. WeGreen kann hier als unabhängiger und glaubwürdiger Mittler zur Verfügung stehen. Die Konsumenten profitieren von einer objektiven Bündelung von Informationen, und die Unternehmen profitieren von der Glaubwürdigkeit einer unabhängigen Institution wie WeGreen. Zusammen können die zwei mächtigsten Akteure der Gesellschaft – Unternehmen und Konsumenten – die Wende zur Nachhaltigkeit vorantreiben, wovon am Ende jeder profitiert.

Eine Idee zu “WeGreen – Die Nachhaltigkeitsampel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.