Theorie in Praxis umsetzen oder warum nicht ein Drittel Heizkosten sparen jedes Jahr?

Hier ein Gastbeitrag von einem aufgeweckten Kopf schlägt Kapital Leser (Till Eichmann, till.eichmann AT googlemail.com):

Eigentlich eine interessante Idee, welche Prof. Faltin in seinem Buch beschreibt. Eine kurze Recherche zeigt, dass Heizöl an der Börse in der Tat erheblich günstiger ist als beim Heizölhändler. Heizöl wird aktuell (Stand 12.07.09) zu 31 Cent / Liter gehandelt. Natürlich müssen Kommission und ähnlich noch abgezogen werden (ca. 2 Cent / Liter) aber es bleibt ein satter Überschuß. Hiervon müsste noch der Lieferant bezahlt werden, welcher das Heizöl z.B. in Rotterdam abholt und liefert.


Warum nicht direkt an der Börse kaufen und ein Drittel an Kosten sparen?

Meine weiteren bisherigen Recherchen haben nun ergeben, dass zwar die Mindesteinkaufmenge bei einem Kontrakt (also ca 160.000 Liter) liegt, aber eine Lieferung erst ab einer Abnahme von mind. 10 Kontrakten erfolgt (bzw. man erst hierfür einen Händler findet). Eine Abnahme von 1,6 Mio Litern zu organisieren wäre jedoch etwas schwieriger. Alle Details zu meinen bisherigen Kalkulationen sind in der folgenden Exceldatei zu finden (Excel Datei steht als Download in unserer Community zur Verfügung):

excel-berechnung


Aber bei den Gewinnaussichten sollte man hier weiter suchen, denn Prof. Faltin hat z.B. in seinen Analysen kleinere Abnahmemengen und einen Handel von Heizöl in London recherchiert.

Und nun? Ich habe bisher keinen Händler gefunden, der auch kleinere Mengen (nur 1 Kontrakt) in einen europäischen Hafen liefert, aber vielleicht hat jemand anderes mehr Glück. Dann müsste man noch einen Lieferanten finden, der das Heizöl abnimmt und an seinen Bestimmungsort liefert.


Um die weitere mögliche Ausarbeitung des Konzeptes zu erleichtern, haben wir zu diesem Thema eine Gruppe (Heizöl-Kampagne) in unserer Community eingerichtet.


Eine Idee zu “Theorie in Praxis umsetzen oder warum nicht ein Drittel Heizkosten sparen jedes Jahr?

  1. ralf buttler sagt:

    Hallo Herr Eichmann,

    mich interessiert das Thema Heizöl sehr da ich vor kurzem selbst ein Haus mit Ölheizung gekauft habe.
    Ich habe auch schon ein paar Berechnungen dazu angestellt. Vielleicht kann man sich ja gegenseitig bei dem Thema unterstützen.

    Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    Viele Grüße

    Ralf Buttler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.