Prof. Gerald Hüther: Discover your potential

Prof. Dr. Gerald Hüther beim Entrepreneurship Summit 2012 in Berlin

„Es geht nicht darum, das Potenzial zu entdecken sondern es wiederzufinden.“ erklärt Prof. Dr. Gerald Hüther, einer der bekanntesten Hirnforscher. In jedem Menschen steckt Potential, dass darauf wartet, entfaltet zu werden. Aber das Hirn ist kein Muskel, man kann es nicht trainieren. Es geht nicht mit Anstrengung, es geht nur mit Begeisterung!

In seinem Vortrag „Discover your potential“ räumt Prof. Dr. Gerald Hüther mit den falschen Annahmen der Gehirnforschung auf und macht Mut, sich selbst zu entdecken.

„Wir brauchen eine Kultur, in der Menschen sich gegenseitig begeistern und inspirieren.“ 

 Den Podcast (Mp3 Datei des Videos) können Sie hier herunterladen bzw. hier hören:

[audio:http://archive.org/download/StiftungEntrepreneurshipProf.GeraldH_ther-_Discoveryourpotential_-EntrepreneurshipSummi/Hther.mp3]

Prof. Dr. Gerald Hüther zählt zu den bekanntesten Hirnforschern Deutschlands. Er leitet die Zentralstelle für neurobiologische Präventionsforschung der psychiatrischen Universitätsklinik Göttingen und des Instituts für Public Health der Universität Mannheim/Heidelberg. Er schreibt Sachbücher (u.a. “Was wir sind und was wir sein könnten”), hält Vorträge, organisiert Kongresse, arbeitet als Berater für Politiker und Unternehmer. Als Mitherausgeber wissenschaftlicher Zeitschriften, Mitbegründer des Netzwerkes für Erziehung und Bildung und häufiger Gesprächsgast in Rundfunk und Fernsehen ist er Wissensvermittler und –umsetzer in einer Person. In der derzeitigen Initiative der Bundesregierung “Menschlich und erfolgreich – Dialog über Deutschlands Zukunft” gehört Prof. Dr. Gerald Hüther zu dem Expertenteam des Themenkomplexes Zukunft des Lernens.

Damit wir auch in Zukunft eine so hochwertige Dokumentation des Entrepreneurship Summit erstellen können, können Sie im Folgenden einen von Ihnen frei wählbaren Betrag spenden.




Eine Idee zu “Prof. Gerald Hüther: Discover your potential

  1. Pingback: Anonymous

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.