Gründer und Gründungsinteressierte stehen in der Regel vor mehreren Herausforderungen. Überlicherweise fällt einem zuerst die Finanzierung ein.


My Joint Venture befasst sich aber mit einer anderen Problematik der Gründungswilligen: Das Finden eines geeigneten Mitgründers. Warum? Weil ich es für notwendig halte. My Joint Venture ist nämlich nicht meine erste Gründungsidee gewesen. Es gab zahlreiche andere, die sich aber (noch) nicht verwirklichen ließen, weil die eine oder andere Kompetenz immer fehlte. Lange durchforstete ich Profile bei Xing und schrieb diverse Personen an, mit außerordentlich geringem Erfolg. Schnell stellte ich fest, dass Xing ein Tummelplatz für Angestellte ist. Auf die Ansprache eines Headhunters würden sie mit Sicherheit reagieren, aber Ihre berufliche Zukunft mit einer eigenen Unternehmung zu gestalten liegt ihnen meistens fern.


Also wurde aus der Not eine Tugend:
Ich beschloss eine Plattform zu gründen, wo sich Gründer (und solche die es werden wollen) gegenseitig finden können. So entstand die Idee für My Joint Venture. Diese Plattform hat sich zum Ziel gesetzt Gründungswillige zusammenzuführen. Dabei gilt das Prinzip “Funktion vor Konvention”.