Artikel: „Den deutschen Gründern fehlen Konzepte“

Mehr Gründungsinteressierte, mehr Gründer, und das trotz Konjunkturaufschwung und sinkenden Arbeitslosenzahlen – das ist die gute Nachricht.
Doch häufig starten Gründer schlecht vorbereitet und mit mangelhaften Gründungskonzepten. Zu diesem Ergebnis kommt der Gründerreport des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK)

Lesen Sie den gesamten Artikel “Den deutschen Gründern fehlen Konzepte” auf Handelsblatt.com

Eine Idee zu “Artikel: „Den deutschen Gründern fehlen Konzepte“

  1. Sascha sagt:

    Ich bezweifel das die IHK dazu geeignet ist das zu messen.

    Prinzipal Agent Problem.
    Die IHK und die beteiligten Berater haben ein fundamentales Eigeninteresse mehr Seminare zu verkaufen und das entsprechende Budget dafür zu bekommen.
    Wenn am Ende steht, Gründer brauchen mehr Beratung, dann passt das bestens zu den eigenwirtschaftlichen Interessen.

    Kompetenzproblem
    Die IHK mag irgendwo gut sein, als Gründer der Know How und Kontakte braucht ist man da sicherlich an der falschen Stellen, ich kenne 500 Gründer, KEINER hat bisher gesagt, dass man bei der IHK „geholfen“ wird.

    Ob die Konzepte deutscher Gründer schlechter geworden sind als im Vorjahr weiß ich nicht, aber die IHK auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.